No Biz statt Nobis – 350 für Seenotrettung statt rassistischer Hetze auf Burschenhaus

Etwa 350 Menschen beteiligten sich am Freitagabend, 10. Januar 2020 trotz Schmuddelwetter an der antifaschistischen Bündnisdemo „Gegen rechte Meinungsmache – für Seenotrettung!“ in der Kieler Innenstadt Diese richtete sich gegen eine geplanten Vortrag der neo-faschistischen Burchenschaft „Alemannia Königsberg“ (AKB) mit dem schleswig-holsteinischen AfD-Fraktionsvorsitzenden Jörg Nobis.

„No Biz statt Nobis – 350 für Seenotrettung statt rassistischer Hetze auf Burschenhaus“ weiterlesen

100 Teilnehmer*innen auf Antifa-Kundgebung gegen Burschis und rechte Hetze vorm AKB-Haus

Über 100 Antifaschist*innen demonstrierten am Freitagabend vorm Haus der Rechtsaußen-Burschenschaft „Alemannia Königsberg“ (AKB) in Kiel-Düsternbrook gegen eine Veranstaltung mit der rechten Hetzerin Uta Ogilvie. Die einstündige Kundgebung unter dem Motto „Gegen die elitäre rechte Propaganda der „Alemannia-Königsberg“ vorgehen!“ fand während der Ankommensphase der nur wenigen Gäste des öffentlichen Vortrags der Rassistin und Antifeministin statt, die in Vergangenheit als Anmelderin rechter Versammlungen in Hamburg Bekanntheit erlangt hat. Zu der Aktion hatten antifaschistische Gruppen, der AStA Uni Kiel sowie DIE LINKE. Kreisverband Kiel aufgerufen.

„100 Teilnehmer*innen auf Antifa-Kundgebung gegen Burschis und rechte Hetze vorm AKB-Haus“ weiterlesen

Protest gegen rassistische Hetzveranstaltung im Landeshaus

Dutzende Antifaschist*innen, darunter Antifa-Jugend, Omas gegen Rechts, Runder Tisch gegen Rassismus und Faschismus Kiel und andere, stellten sich am Dienstagabend, 19.11.2019 einer weiteren Propagandveranstaltung der AfD-Fraktion im Kieler Landeshaus entgegen. Die Polizei ermöglichte den Fans des rassistischen und chauvinistischen Hetzers Michael Klonovsky sicheren Zutritt.

„Protest gegen rassistische Hetzveranstaltung im Landeshaus“ weiterlesen

„Dieter Schönfeld räumt das HaK, jetzt gibt’s Nazis in der Stadt!“ – 2000 Menschen gegen Nazi-Umtriebe in Segeberg

Mindestens 2000 Menschen demonstrierten am Samstag, 9. November 2019 in Bad Segeberg gegen die dortigen Einschüchterungsversuche und Übergriffe durch den neonazistischen „Aryan Circle“ um Bernd Tödter. Schon am Platz der Auftaktkundgebung war am frühen Nachmittag kein Durchkommen mehr in der Fußgänger*innenzone, soviele Teilnehmer*innen hatten sich zur Demo der Initiative Segeberg bleibt bunt eingefunden.

600 Menschen gegen Propagandafeier zum „Tag der deutschen Einheit“ in Kiel

Etwa 600 Menschen aus verschiedenen linken Spektren beteiligten sich heute an der Demonstration gegen die zentralen Einheitsfeierlichkeiten 2019 in Kiel. Unter dem Motto „Wut verbindet – Deutschland spaltet. Klassensolidarität statt Vaterland!“ startete der Protestzug am späten Vormittag nahe des Hauptbahnhofs und zog anschließend zur Sparkassenarena.

„600 Menschen gegen Propagandafeier zum „Tag der deutschen Einheit“ in Kiel“ weiterlesen

Der Verfassungsschutz macht keine Fehler – NSU-Schredderaktion auf der Einheitsfeier

Im Rahmen des Aktionstags gegen die Einheitsfeier 2019 in Kiel schredderten heute kurz vor Feierabend drei zwielichtige Schlapphüte auf den Treppen zum Landesamt für Verfassungsschutz und zwischen den Präsenzen von Hessen und Sachsen auf der Ländermeile des Bürgerfests am Düsternbrooker Weg öffentlichkeitswirksam NSU-Akten.

„Der Verfassungsschutz macht keine Fehler – NSU-Schredderaktion auf der Einheitsfeier“ weiterlesen

250 Menschen auf antifaschistischer Demo gegen Nazi-Terror und rechte Hetze

Etwa 250 Menschen demonstrierten in Kiel am frühen Freitagabend, 21. Juni 2019 nach dem Mord an Walter Lübcke gegen rechten Terror und seine diskursiven Wegbereiter*innen. Die Auftaktkundgebung fand ab 17 Uhr vor dem Landesbüro der Rechtspartei „AfD“ am Walkerdamm statt, die neben anderen rassistischen Hetzer*innen als zentrale Mittäterin im weiten Sumpf der rassistischen Hetzer*innen zwischen militantem Neonazismus und der CDU benannt wurde, aus dem rechte Terrorakte immer wieder erwachsen. In Redebeiträgen des Runder Tisch gegen Rassismus und Faschismus Kiel, der Interventionistische Linke Kiel sowie der Autonomen Antifa-Koordination Kiel wurde dieser Zusamenhang, genauso wie die Kontinuität des rechten und rassistischen Terrors in der BRD durch Netzwerke wie den „NSU“ sowie dessen Verharmlosung insbesondere durch konservative Kräfte immer wieder deutlich benannt.

„250 Menschen auf antifaschistischer Demo gegen Nazi-Terror und rechte Hetze“ weiterlesen

„Ganz Kiel hasst die IMK“ – 1000 Menschen auf der Straße gegen Repression, Rechtsruck & autoritäre Formierung

Zu Höchstzeiten bis zu 1000 Menschen beteiligten sich am Mittwochabend, 12. Juni 2019 an der Demonstration des NoIMK2019-Bündnis unter dem Motto „Gegen Repression, Rechtsruck und autoritäre Formierung“ gegen die Innenministerkonferenz in Kiel. Zuvor waren bereits etwa 700 Menschen dem Aufruf des Hiergeblieben-Bündnis gefolgt und in einem Zug vom Hauptbahnhof durch die Innenstadt zum Dreicksplatz gegen Abschiebung, Polizeiallmacht und Rassismus demonstriert.
„„Ganz Kiel hasst die IMK“ – 1000 Menschen auf der Straße gegen Repression, Rechtsruck & autoritäre Formierung“ weiterlesen