Von Reichsbürgern und Ostpreußen – Ein Kieler Verein will deutsche Siedlungen in der russischen Enklave Kaliningrad gründen

Im Laufe dieser Woche haben Kieler Antifaschist*innen  am Südfriedhof  in weiträumig verbreiteten Flugblättern mehrfach die Anwohner*innen am Sitz des völkischen Kolonisierungsprojektes „Deutsch-Russisches Friedenswerk e.V.“ auf die revanchistischen Ambitionen ihrer Nachbar*innen im Königsweg 105 hingewiesen. Sein Vereinspräsident Godwin Bachmann aus Bredenbek ist zuletzt auch verstärkt im Umfeld der Proteste von Corona-Relativierer*innen aktiv geworden.

„Von Reichsbürgern und Ostpreußen – Ein Kieler Verein will deutsche Siedlungen in der russischen Enklave Kaliningrad gründen“ weiterlesen

700 Menschen auf der Straße gegen rechte Umtriebe in Heikendorf

Am Samstagmittag (31.10.2020) demonstrierten unter dem Motto „Heikendorf und das Ostufer gegen Rechts!“ etwa 700 Antifaschist*innen in Heikendorf bei Kiel, um den zunehmenden rechten und rassistischen Vorfällen in der Gemeinde den Kampf anzusagen. Neben vielen Heikendorfer*innen hatten sich der Demo auch zahlreiche Menschen aus den umliegenden Ortschaften angeschlossen, darunter auch ein Konvoi von 30 Fahrradfahrer*innen aus Kiel.

„700 Menschen auf der Straße gegen rechte Umtriebe in Heikendorf“ weiterlesen

Solidarität und Druck auf Ermittler*innen nach neofaschistischer Vehicle Attack von Henstedt-Ulzburg

Bis zu 300 Antifaschist*innen beteiligten sich am 18.10.2020 in Henstedt-Ulzburg an der spontanen Demo am Sonntag nach der lebensgefährlichen Auto-Attacke von AfD-Anhängern auf Gegendemonstrant*innen einer Meuthen-Veranstaltung im Bürgerhaus.

„Solidarität und Druck auf Ermittler*innen nach neofaschistischer Vehicle Attack von Henstedt-Ulzburg“ weiterlesen

Völkischer Aktivist Bachmann inszeniert Corona-verharmlosende „Kinder stehen auf“ Kundgebung

Zu einem weiteren skurrilen Auftritt von Corona-Verharmloser*innen kam es am Samstagabend an der Kiellinie. Unter dem Slogan „Kinder stehen auf“ versuchten diese, eine Schüler*inneninitiative gegen die vorrübergende Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutz an Schulen ab der fünften Klasse zu suggerieren.

Erfolgreiche Antifa-Bündnis-Mobilisierung gegen „Querdenken“-Veranstaltung in Kiel

Am Sonntagnachmittag (20.09.2020) beteiligten sich über 600 Menschen an der antifaschistischen Bündnisdemonstration gegen eine weitere Kundgebung der rechtsoffenen „Querdenken“-Szene auf der Reventlouwiese. Die Demonstrant*innen zogen in zweieinhalb Stunden von der Auftaktkundgebung am Ostseekai über den Düsternbrooker Weg zur Reventloubrücke und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

„Erfolgreiche Antifa-Bündnis-Mobilisierung gegen „Querdenken“-Veranstaltung in Kiel“ weiterlesen

Nach von Brand in Moria: 1500 in Kiel auf der Straße für die sofortige Evakuierung

Nach dem verheerenden Brand im Geflüchtetenlager Moria gingen am Mittwochabend (09.09.2020) bis zu 1500 Menschen spontan in Kiel auf die Straße um gegen das menschenverachtende europäische Migrationsregime und für eine sichere Unterbringung der Geflüchteten zu demonstrieren.

Bekannter Antisemit auf Superspreader-Event der „Querdenken“-Szene – Polizei geht gegen Antifa-Proteste vor

Zu Höchstzeiten 250 Antifaschist*innen demonstrierten am Sonntagnachmittag gegen ein potentielles Superspreader-Event von mindeststens 600 rechtsoffenen „Querdenkern“ in Kiel. Ab 13.30 Uhr fand an der Kiellinie die Gegenkundgebung antifaschistischer Gruppen unter dem Motto „Rotfront statt Querfront“ statt.

„Bekannter Antisemit auf Superspreader-Event der „Querdenken“-Szene – Polizei geht gegen Antifa-Proteste vor“ weiterlesen

Norddeutschlandweiter Corona-Aufmarsch in Kiel geplant

Für den 16. August 2020 planen die rechtsoffenen Pandemie-Verharmloser*innen um Björn Dinklage im Verbund mit Gleichgesinnten aus anderen Städten eine norddeutschlandweite Kundgebung in Kiel. Diese soll von 14 bis 17 Uhr auf der Reventlouwiese an der Kiellinie stattfinden. Antifaschistische Gruppen rufen zu Gegenaktionen auf.

„Norddeutschlandweiter Corona-Aufmarsch in Kiel geplant“ weiterlesen