Follow our RSS feed Follow us on Twitter

Aktuelle Termine:


[Kiel] Antifa-Café "Casa Pound Italia. Mussolinis Erben" Alte Meierei

14.06.18 (19:00)

Seit 15 Jahren existiert die populistische Bewegung CasaPound Italia. Ihre Wurzeln sieht sie im historischen Faschismus zu Beginn der 1920er Jahre; in der Zeit als der italienische Faschismus noch nicht Regime, sondern eine Bewegung mit revolutionärem Anstrich war und sich mit Terror und Gewalt den Weg zur Macht ebnete.


Die Anhänger CasaPounds nennen sich »i fascisti del terzo millennio«, die Faschisten des 3. Jahrtausends. Sie agieren mit aggressiv vorgetragenen Sozialforderungen, vordergründigem Anti-Kapitalismus und national-revolutionären Parolen. Dabei arbeiten sie bewusst mit den Folgen der aktuellen ökonomischen Krise und inszenieren sich als soziale Opposition von rechts außen. Mit einem breiten Angebot von sozialen, kulturellen und politischen Aktivitäten und unter Ausschöpfung moderner Kommunikationsmittel hat es CasaPound geschafft, sich von Rom aus über die ganze Apenninische Halbinsel zu verbreiten. Darüber hinaus dient CasaPound Italia mittlerweile europaweit vielen anderen rechten Bewegungen als Vorbild.

 

Von Subkulturen und der radikalen Linken adaptierte Aktionsformen, jugendgerechtes Auftreten, popkulturelle Ästhetik und Lifestyle lassen von CasaPound das Bild einer vielfältigen und dynamischen Bewegung entstehen, die jedoch nach innen straff autoritär geführt wird. Seit 2013 hat CasaPound ihre Niederlassungen italienweit auf über 110 Sitze verdoppelt, ihre Mitgliederzahl verdreifacht, mehr als ein Dutzend Sitze in Kommunalparlamenten errungen und bei den Wahlen im März 2018 fast 300.000 Wählerstimmen auf sich vereinen können.

 

Grund genug sich diese Revitalisierung des historischen Faschismus etwas genauer anzusehen. Dafür wird Heiko Koch, Autor des 2013 erschienen Buches „Casa Pound Italia. Mussolini Erben“, einen Blick auf die unterschiedlichen Strukturen und Organisationen, ihre Inhalte und die Strategien werfen.


Donnerstag | 14.Juni 2018 | 19 Uhr | Alte Meierei (Hornheimer Weg 2, Kiel)


Wie immer gibt es zusätzlich spitzenmäßige vegane Snacks, einen gut gedeckten Progapaganda-Tisch vom Libertären Laden, Infoblock, Klönschnack und kühle Getränke am Tresen.


Die Veranstaltung ist Teil 2 der Antifa-Café-Reihe "Rechtsruck und autoritäre Formierung in Europa. Bestandsaufnahmen, Analysen und Gegenstrategien":

 

10.5.2018: Der Rechtsruck der Mitte im Fluchtdiskurs 2015

14.6.2018: Casa Pound Italia. Mussolinis Erben

12.7.2018: Die Identitären. Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa

09.8.2018: Organisation und Vernetzung der Identitären Bewegung in Deutschland

 

tl_files/kiel_antifa/antifa-cafe/cafereheihekomplett.jpeg

 

www.altemeierei.de

 

INFORMIEREN – DISKUTIEREN – VERNETZEN UND AKTIV WERDEN

Zurück